Social Networks
         

Discography
The Road 2011
 
Fairytale 2013
 
We Are Infinity 2013
 
01.11.2015 - "We are Infinity"

27.10.2015 - AUDIOLEGEND
Audiolegend zieht sich nun ein bisschen zurück und versucht die neuen Songs Live-tauglich zu machen. Also....Hope c-ya soon und seid gespannt auf die neue Produktion.

09.10.2015 - DOWNI Worblaufen mit Rock im Doppelpack
Die trendige Location mit einem breiten Angebot,

Musik zum Feiern, Gast-DJs, Konzerte von Musikern aus der Region und aus aller Welt, VIP-Lounge zum Verweilen und einem Game-Corner!

Mehr Infos

05.10.2015 - Rock im Doppelpack im DOWNI Worblaufen!
Schweizer Power mit AUDIOLEGEND

http://www.audiolegend.ch/



und der brasilianische Rock Import POP JAVALI

http://www.popjavali.com/



Doors 20.00 Uhr



Eintritt CHF 15.-

Mehr Infos

20.09.2015 - FREERIDERS EVENT
Hei FREERIDERS, ein ganz grosses Danke schön für die super Organisation und den absolult überragenden Event. Top Bühne, Top Sound in einem super schönen Zirkuszelt...Gerne wieder...Hope c-ya soon and keep on rocking!

20.09.2015 - DOWNI WORBLAUFEN
Hallo Jungs und Mädels. Am 09.10.2015 spielen wir im DOWNI in Worblaufen mit der Top Brasilianischen Rock Band "POP JAVALI" ab 21.00 Uhr. Liegt ganz in der Nähne von unserem Zuhause und ich hoffe dass wir ein paar bekannte Gesichter sehen können...Hope c-ya soon

19.09.2015 - AUDIOLEGEND Rockt am Freeriders Rallye und Offroad-Dragrace 2015
Freeriders Rallye und Offroad-Dragrace Club feiert nächstes Jahr sein 31jähriges Jubiläum. Wir dürfen auf eine bewegte Clubgeschichte zurückblicken. Sie ist geprägt von Höhen und Tiefen.





Mit etwas Wehmut gehen die Gedanken in die 80iger Jahre, in die Anfänge des Clubs zurück. 30Jahre jünger nochmals sein das wäre schön! Feste feiern, spontan und ohne grosse Planung. Ohne Gedanken an das danach, ohne Zwänge von Familie und Geschäft. Es war die Zeit der kleinen und persönlichen Partys, viele Fotos sind stumme Zeugen von diesen urigen Eskapaden.

Jeder Club braucht einen Motor der in am Leben hält. Den Ersten starteten wir im Jahre 1981 mit dem Töffrallye. In all den Jahren nahm er an Hubraum zu.

Haben wir heute 100, so waren es am ersten Rallye gerade mal 5 startende Gruppen. Die Partys der Rallye bis zum Jahr 1991 auf dem Reservoir des Schaferetsbuck (Iselisberg) sind legendär und werden immer in Erinnerung bleiben. Nach einem Zwischenjahr auf einem neuen Standort, sind wir nun seit 1993 auf unserem jetzigen Platz.

Im Jahre 1992 starteten wir unseren zweiten Motor, die Töfflerbörse. Die ersten dreimal waren in der Scheune der Familie Traber in Uesslingen. Ab 1995 findet sie nun in der Reithalle Oberstammheim statt. (Ab 2002 Organisation durch Börsenteam)

Denn letzten Motor zündeten wir 2003 mit dem Offroad Dragrace, integriert in unserem Töffrallye. Im Rhythmus von 10Jahren haben wir immer wieder etwas Neues auf die Beine gestellt. Neue Herausforderungen gefunden, die unser Clubleben motivieren und beleben.

Unter dem Moto „Klein anfangen und auf dem Aufbauen“ hat sich bis heute bewährt.

Mehr Infos

19.09.2015 - Hope c-ya soon and Keep on Rocking

23.08.2015 - Rock Event in Pfäffikon im Chesselhuus
...nächstes Konzert von AUDIOLEGEND in 8524 Uesslingen....am der Offroad-Dragrace / Free Riders Event

23.08.2015 - Rock Night Pfäffikon
AUDIOLEGEND möchte Peter vom chesselhuus nochmals für den super Empfang, Backstage, Bühne, Sound, Techniker, Essen...etc...bedanken. Von unserer Seite her hat es wirklich spass gemacht den Saal zu rocken...„wink“-Emoticon

...all the best and hope c-ya soon

22.08.2015 - Chesselhus ZH
Der Verein chesselhuus erweitert das kulturelle Dorfleben von Pfäffikon mit Anlässen für Jung und Alt. Er soll breit in der Pfäffiker Bevölkerung abgestützt werden. Darum suchen wir möglichst viele Interessierte, die uns als Mitglied unterstützen und/oder sich aktiv für ein reichhaltiges kulturelles Angebot einsetzen wollen. Zur Zeit zählt der Verein 20 Gönner und 110 Mitglieder, wovon 32 Aktivmitglieder sind. Die Vereinstätigkeiten umfassen drei Bereiche.

Mehr Infos

16.08.2015 - RockOn
Wir danken allen für das tolle RockOn in Gossau...War der Hammer...Hope c-ya soon and keep on rocking

08.08.2015 - "Rock On" Gossau
Good News

Die Vorbereitungen für das Rock on! 2015 laufen auf Hochtouren.

Das Music Festival Gossau findet am

07.- 08. August statt.

Reserviert euch diesen Termin!

see you there

07.07.2015 - WAKE 2015
Wir danken noch nachträglich allen Bands die auf der BEACH STAGE gerrockt haben...Es war heiss, es war laut es war Rock'N'Roll!



Danke an 2015 LineUp:



PARADOX NOW

NEVERAGE

CRAY

ROCKINBEATS

WHAT'S HIP

AUDIOLEGEND

LIQUID ROOTS

JERX

WHO CARES

The MinX

Paraffine

STUDIO MUSICALE

PIGEONS ON THE GATE

Fabe VEGA




05.07.2015 - Audiolegend am WAKE in Murten

21.05.2015 - "ROCK THE RING" Voting für AUDIOLEGEND
Hallo Jungs und Mädels...AUDIOLEGEND könnte auf der grossen Bühne am "ROCK THE RING" spielen.



Bitte den untenstehenden Link anklicken...dann "AUDIOLEGEND" und dann den fünften Stern anklicken....;-))



BITTE all Euren Freunden weiterleiten, teilen...etc.

Mehr Infos

05.05.2015 - Die Bandmitglieder:
von links nach rechts:



Sandra Ulrich / Gesang und Perkussion

Egger Pascal / Bass

Luca Weber / Schlagzeug

Reto Grossrieder / Gesang und Gitarre

Julien Menth / Lead Gitarre

Tanja Grossrieder / Gesang und Perkussion

02.05.2015 - Rock Abend im CC-Sense
Merci an alle die uns gestern Abend 01.05.2015 unterstütz haben. Das Konzert in Alterswil im CC-Sense war absolut Top. Danke dem Country Club und den Besuchern..!!!

01.05.2015 - AUDIOLEGEND mit Fairytale

01.05.2015 - CC- SENSE / Akustik Rock mit AUDIOLEGEND
Der Country Club SenSee wurde am 16. Oktober 2004 mit dem Zweck des Verbreitens und des Pflegens der Country Musik in der Region gegründet. Er fördert die die Kameradschaft und das gemeinsame Interesse der Mitglieder an der Country Musik und dem Linedance.



Wir treffen uns jeden 1. Freitag im Monat und dieses mal mit AUDIOLEGEND...Nicht verpassen!

Mehr Infos

29.03.2015 - Konzert in der "Hall of Fame"
Allen nochmal ein ganz grosses Dankeschön für diesen tollen Abend...und natürlich der Gewinnerband "The Minx" alles Beste und wir sehen uns in Lyss...;-)

28.03.2015 - Audiolegend in der Hall of fame
Livemitschnitt von Hall of fame BAND CONTEST Part 2 (CHINA sucht Special Guest)

28.03.2015 - Hall of fame BAND CONTEST Part 2 (CHINA sucht Special Guest)
Samstag, 28. März 2015

---------------------------

(alphabetische Reihenfolge)

- Audio Legend

- The Minx

- Scarlet Burst

- Wicked Plan



Willkommen an Bord!

Mehr Infos

27.03.2015 - Neuer Lead Gitarrist bei Audiolegend
Hei Julien, wir finden es supper dass Du bei AUDIOLEGEND mitmachst...Stay Strong and keep on rocking


17.01.2015 - Audiolegend mit Akustik Set

11.11.2014 - Legacy Magazin Deutschland

10.11.2014 - SonicRevolution/Soulfood

10.10.2014 - Independence NEWS

13.09.2014 - Rock am Schwarzsee
Letztes Konzerts im 2014...jetzt geht wieder ans Songwriting.....Yeahhhh

19.07.2014 - AUDIOLEGEND Live in der Gurtenbar
Audiolegend Live am Gurten in der GURTEN BAR



...für alle die diesen Samstag den 19.07.2014 um 16.00 Uhr noch nichts zu tun haben...



Kommst nach Bern zum Gurten Festival und geniest mit AUDIOLEGEND zusammen den Nachmittag in der Gurtenbar...es wird so richtig rocken!



...und wieder super Live-Bands!

Musiker, Strassenkünstler und sonstige Artisten werden in alter Manier auftreten!



Es grüssen Jampi, Pascal, Reto, Luca, Tanja, Sandra



Mehr Infos

17.05.2014 - Konzert audioLegend Cotton-Club Gerlafingen


Mehr Infos

16.05.2014 - Konzert im Sou-Sol Freiburg
...an alle ein supper Merci...hatten volles Haus, eine supper Stimmung und das noch Zuhause...yeahhhh

Mehr Infos

05.04.2014 - Konzert im Downi Club Worblaufen
immer wieder gerne werde wir für einen guten Zweck spielen...Keep on Rocking

01.03.2014 - Konzert im ROX
Hier an alle Bands eine Top Konzert Adresse. Hatten dort Konzert....Wenn Ihr dort für tipps spielen wollt eine Top Adresse

Mehr Infos

20.02.2014 - Making Off Video


Mehr Infos

20.02.2014 - Making Off Video

20.02.2014 - Making Off Video

20.02.2014 - Making Off Video

20.02.2014 - Making Off Video

20.02.2014 - Making Off Video

20.02.2014 - Band AUDIOLEGEND Making Off Video
...unser Gitarrist Jampi wird uns nach langer Zusammenarbeit verlassen. Wir wünschen Ihm alles Beste und sagen dazu "Keep on Rocking Jampi"

13.12.2013 - Konzert im Opposition Lyss
Ist wirklich wieder mal ein supper Abend mit einem Supper Publikum gewesen....Mersiiii

12.12.2013 - Konzert in der Mahogany Hall

12.12.2013 - Konzert in der Mahogany Hall
...Luca wiedermal im Käfig...;-)) Stay Stong

19.10.2013 - Konzert in der BAR ROSSI
Wir Landeier wieder mal in der Grossstadt...war mal wieder eine Bereicherung...War Suppper...C-ya soon

19.10.2013 - Audiolegend auf BREACK OUT CD Sampler
Our partner label SONIC REVOLUTION is putting out the first label sampler, as an overview of what has been released in the past months. Further the sampler is presenting some artists who will have their releases in the near future. Here you can listen to the songs.



The CD-compilation is presented by BREAK OUT MAGAZINE and is coming for free with the new issue for all subscibers of the magazine. A limited number of CDs can also be ordered for free from the SONIC REVOLUTION website, while stock last. Just send us an e-mail.




19.10.2013 - Audiolegend auf BREACK OUT CD Sampler

19.10.2013 - Audiolegend auf BREACK OUT CD Sampler

16.10.2013 - CD Kritik im metalunderground.at
Die Rockmusik mit poppigen Attitüden zu verwässern ist bei vielen leider ein Garant dafür abzustinken und man kommt oftmals in Verlegenheit diese Scheiben entweder als Bierdeckel zu verwenden oder sie einfach in die Mülltonne zu katapultieren. Ganz anders verhält es sich hierbei mit der Formation Audiolegend aus dem Freiburgischen Land. Diese haben zwar auch viele poppige Attitüden im Gepäck, setzen diese aber wirklich gekonnt ein. Somit wirkt das Ganze nicht zu überlaufen oder man kommt gar in den Genuss einer zu breitentauglichen Verwässerung. Einen Anteil würde ich sogar bei vielen Passagen dem AOR zuschreiben, doch astrein wird hier einfach nicht gearbeitet. Die Formation vermag es durch viele Haltepunkte ein Netz von Soundvermischungen zu zaubern, welche zwar locker-fluffig aus den Boxen rotieren, aber dennoch wird hier nicht alles verschmalzt, sodass alles vor Kitsch nur so trieft. Auch bei den Duettvocals zeigt man sich von einer sehr spitzfindigen Seite. Männlich-weibliche Duette mögen zwar nicht der Burner vor dem Herrn sein, allerdings gibt es immer wieder Truppen, welche es durchaus gelungen zum Einsatz bringen mit dieser Art von Gesängen was Erfrischendes zu bieten. Auch wissen beide Vocalisten durchaus sich in Szene zu setzen, ob nun rauer oder lieblicher, hier wird einfach ein gutes Mittelmaß geboten. Somit bekommen wir lockere Songs für den Alltag die das oftmals triste Wetter erträglicher erscheinen lassen und dass dank der Musik, welche uns die Herrschaften von Audiolegend mit ihrem Album hier kredenzen. Die Gefühlsbandbreite ist ebenfalls breit gefächert und ist dem Gesamterscheinungsbild nur umso mehr dienlich. Ob es sich nun um Melancholie, etwas Wut im Bauch oder einfach um liebliche Gefühle handelt, hier kommt niemand zu kurz und die musikalische Umsetzung der Truppe in diesen Bereichen ist wahrlich würdig gehört zu werden.



Fazit: Zwischen Alternative und AOR, wie auch astreinen Rockfans können hier viele Fans was Neues für ihren Plattenteller entdecken. Man muss schon mit einem gewissen Pop orientierten Sound sein auslangen haben, doch die Umsetzung wurde von den Herrschaften gut gewählt, sodass man das locker wegstecken kann. Eine Musik wurde hier geschaffen, welche viel Sonnenschein in den Alltag bringt.



Mehr Infos

28.09.2013 - Plattentaufe Bad Bonn
Volles Haus, Super Stimmung eine wirklich gelungene Plattentaufe.

Allen ein grosses Danke schön...

05.09.2013 - CD Kritik im InHard

04.09.2013 - Trendmagazin mit Audiolegend durch das Seeland
Mit Audiolegend durch das Seeland zwischen Kerzers, Murten und Avenches

Mit Rock durchs Seeland



Noch bevor die Sonne über dem Chasseral schien, versammelten sich die Eidgenossen am 22. Juni 1476 auf dem Bodenmünsi, um den Burgunder Karl den Kühnen und seine Belagerung Murtens zu zerschlagen.

Und genau auf diesen Hügel gehen nun auch die sechs Mitglieder der Freiburger Rockband Audiolegend zu, die gerade ihr zweites Album “We are Infinity” rausgebracht hat. Der abwechslungsreiche Rock könnte auch der Soundtrack werden, für das Open air Theater, das im nächsten Sommer als die Schlacht bei Murten auf dem Bodenmünsi live aufgeführt wird. Wir werfen noch kurz einen Blick über den Hügel zur bernischen Exsklave Münchenwiler, wo ein Mönch vor 500 Jahren das Raclett erfand, doch schon drückt Sänger Reto Grossrieder kräftig aufs Gaspedal Richtung Kanton Waadt nach Avenches. Aventicum war zur Römerzeit die wichtigste Stadt der Schweiz und auf dem Weg zur gut erhaltenen Arena, wo früher Gladitatoren kämpften und heute Opern oder das Rock Oz Arénes Open air aufgeführt werden, erzählt Reto Grossrieder die Entstehung der fünf Jahre alten Band, deren Durchschnittsalter 30 Jahre ist und das er die Hintergrundsängerin Tanja gleich geheiratet hat. Sandra Ulrich, die zweite Sängerin liebt hohe Schuhe und setzt sich in den römischen Ruinen gleich in Pose, doch die Sonne brennt, also ab an den Strand nach Salavaux Plage. Kilometerweiter Sandstrand und üppige Wälder, darin ein urtümliches Beizli, mit einer Jubox und alten Hippis, das Karibikfeeling kommt. Doch Gitarrist und Cellist Jan Peter Reinhardt hat Durst, holt Getränke während die Sängerinnen im Sand vor den Wellen spielen und schildern wie froh sie seinen, bei Audiolegend nicht Deko sondern wichtige Elemente im untypischen Dreiergesang der Band zu sein. Die Abendstimmung färbt die Rebenbergen vom Mont Vully golden und der jüngste der Band Luca Weber aus Thun, der auch Musik studiert, während die anderen aus anderen Bands sich zusammenfanden, holt sich in Praz eine Traube. Sängerin Tanja Grossrieder ist hier aufgewachsen und kennt die Höhlen auf dem Berg gut, die die Arme als Schützengräber in den beiden Weltkriegen aufhob und heute zum Spielen wie der See animiert. Im Restaurant Bel Air gibt es Knusperli vom Eglifisch, doch die sind so gut, dass man Wochen vorher reservieren muss wegen des Ansturms. Die Winzer füllen den Vullywein ab und wir fahren noch weiter ins Seeland Richtung Kerzers, wo das meiste Gemüse in unseren Regalen oder eben der aktuelle Kürbis kommt, den Bassgitarist Pascal Egger für ein paar deftige Sprüche missbraucht.. Wer Action liebt, kurvt mit dem Krat im Expodrom um die Kurven oder spielt Bollingin Muntelier, doch wir gehen in Murten auf die Ringmauer. Das historische Städtchen mit seinen Gassen, wo noch der Bäcker, Metzger und die Tante Emma ihren Laden neben vielen Beizli hat, ist ein optischer Hingucker und von der Ringmauer, wo die Band den typischen Nidelkuchen isst, ist die Sicht auf Deutschfreiburg und seinen Seebezirk grandios. Wäre nur der Röstigraben nicht, den die Welschen und Deutschen in der Sprache und im Denken und Miteinanderumgehen teilt und den auch Audiolegend beim Booking immer wieder erleben mit Absagen, diese Region wäre ein Traum.

01.09.2013 - CD Kritik im BREAKOUT

15.08.2013 - CD Kritik in NECROWEB.de
AUDIOLEGEND – We Are Infinity (© Sonic Revolution)

Leidenschaftliche Musik und Musik aus Leidenschaft – das beides präsentieren AudioLegend auf ihrem Album “We Are Infinity”.

Ehrliche Rockmusik entfaltet sich daher mit jedem einzelnen der darauf enthaltenen zehn Songs.

Dabei klingen die sechs MusikerInnen sehr erwachsen. Obschon in ein modernes Klanggerüst gekleidet, kommen immer wieder AOR-Facetten zum Vorschein.

Begünstigt wird dies durch den ausgereiften Gesang von Charakterstimme Reto und seinen begleitenden Damen Tanja und Susanne.

Zwar werden die mehrstimmigen Backingvocals, gesungen von gleich zwei Sängerinnen, positiv und als Merkmal von AudioLegend hervorgehoben, insbesondere in deren Soli sind diese aber verzichtbar. Trotz einwandfreier Gesangsperformance, die auch die hohen klaren Töne meistert, wirken diese Einlagen zu altbacken und stören insgesamt die ausdrucksstarken männlichen Leadparts, die die Töne auf den Punkt treffen und zusätzlich noch einiges an Emotionen mitschwingen lassen.

Dies ist eindeutig eine Geschmacksfrage, ich persönlich finde die Backingvocals aber nur im Gesamtspiel von Lead- und Backgroundgesang stimmig, während die Soli der Frauen überflüssig sind und die Atmosphäre der jeweiligen Tracks behindern.

Davon abgesehen gibt es musikalisch qualifizierte Rockmusik, die mal balladesker Natur ist, mal im Midtempo präsentiert wird, an anderer Stelle mit ordentlichen druckvollen Gitarren nach vorne spielt und damit auch das Livepotenzial der Band unterstreicht.

Abwechslung wird nicht nur durch das variable Tempo der Titel geboten, sondern auch innerhalb der einzelnen Songarrangements. So legen AudioLegend mal das Augenmerk auf eingängige und mitreißende Melodien, dann wiederum arbeiten sie mit Breaks, Rhythmuswechseln und melodischen Variationen, dass zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf “We Are Infinity” aufkommt.

Nicht immer überzeugen die Songs dabei auf gleiche Art und Weise, bleiben aber stets auf gleich hohem handwerklichem Niveau.

Bereits mit dem Opener und gleichzeitigen Titeltrack zündet man ein Feuerwerk, das Lust auf mehr macht. Ein Auftakt, der gelungen ist und schon zu Beginn ein Highlight des Albums offenbart. Nach wenigen Takten ist der spannend angelegte Track mitsingbar.

Daran anknüpfend folgt “Firebird”, das eine weitere Seite der Band zeigt.

Dramatischer im Ergebnis und dunkler prescht die Band hier nach vorne; der Refrain verliert auch dieses Mal nichts an seiner Intensität und umgehenden Eingängigkeit.

Mit “Rise” zelebriert man den Rock dann eine Spur härter. Doch auch hier fallen die weiblichen Vocals zu negativ auf. Im Grunde beweist dieser Titel, dass AudioLegend gar nicht viele Extras nötig haben, um solide Rockmusik zu fabrizieren. Vielleicht sollte man bei den nächsten Aufnahmen versuchen, die Damen mehr in den Hintergrund zu stellen. Das Ergebnis wird vermutlich weitaus intensiver als es jetzt schon ist.

Nachdem auch die weiteren Lieder, teils sogar mit leichten Southern Rock Anleihen versehen, verklungen sind und ordentlich Eindruck beim Hörer geschindet haben, ist es an der Zeit ein Fazit zu ziehen.

Dieses fällt äußerst wohlwollend aus, und sehr gute 9 Punkte sind die Folge. Viel Luft nach oben bleibt damit nicht mehr, aber – Frauenquote pack mich an die Füße! – mit etwas weniger gesanglicher Frauenpower könnte man zumindest bei mir noch weiter punkten.

Mehr Infos

06.08.2013 - CD Kritik im Hörspiegel
Rock mit ansprechender Stimme, eingängigen Melodien und Chorus bringt diese Band im Gepäck mit. Die 10 Songs des Albums sind durchgängig von Spielfreude geprägt, bringen immer wieder unterschiedlich angelegte Strukturen zu Gehör und setzen gezielt die Stimme von Frontmann Reto Grossrieder in den Fokus, der durch die beiden für Percussions zuständigen Backgroundsängerinnen gut unterstützt wird. Die musikalische Ausrichtung gewinnt partiell durch den ergänzenden Einsatz des von Gitarrist Jan Peter Reinhardt gespielten Cellos zusätzlich an Fülle.







Ein schönes Album, bei dem man Lückenfüller nicht zu suchen braucht und durchweg solide Kost präsentiert bekommt, die Spaß macht und mit dem letzten Stück ‚stone cold‘ einen druckvollen Abschluss raushaut.







Anspieltipps: ‚rise‘, ‚rockstar‘, ‚stone cold‘

Mehr Infos

30.07.2013 - CD Kritik im Hardrock Heaven
We Are Infinity is the second full length release from the Swiss sextet AudioLegend. Naming your band AudioLegend is a bit presumptuous and egotistical, but at least they make a valid attempt at living up to it by making solid and enjoyable (but not legendary) music.



Formed in 2008, AudioLegend states that their goal is to make true modern rock music with a “consistent appeal to a wide audience.” In this, they have succeeded. We Are Infinity is a collection of ten tracks ranging in style from commercial pop to roots rock to melodic metal, each distinct in tone and style – a smorgasbord of modern rock. Fronted by vocalist and guitarist Reto Grossrieder, AudioLegend is able to deliver multiple styles thanks to fellow vocalists Tanja Grossrieder and Sandra Ulrich. While not sharing the “lead vocalist” spotlight, Tanja and Sandra are much more than mere “backing” singers, enabling the band to do some interesting and unique vocal lines and harmonies. The balance of the band (consisting of guitarist and cellist Jan Peter Reinhardt, drummer Luca Weber, and bassist Pascal Egger) is also top notch – capably delivering on all fronts in all styles. They do have some pedigree and experience, having toured in support of Accept, Gotthard, and Soundgarden, among others.



Surprisingly the album kicks off with a pure bubblegum pop rock tune, “We Are Infinity.” At this point anyone looking for something harder would probably turn it off, but things change quickly. While not a bad track at all, it is not the kind of opener that hooks. “Firebird” is a much heavier track with gritty guitars – and is a tribute to the great American muscle car of the same name. The triple vocals work well throughout, and the bass and drums drive the song as much as the guitars. A big metal guitar riff opens the booming “Rise,” and this one stays metal all the way through. Great harmony vocals on the chorus, slick musical hooks, and an awesome lead break make this a barnburner of a song. “Rockstar” is a lighter, tongue-in-cheek chronicle of the start of a musical career – a great track with upbeat vocals and a toe-tap inducing rhythm line. “Heroes Time” is a darker track with a bit of an alternative sound to the bass and drum patterns – a good change of pace that highlights the versatility of the band and the vocal talents of the singers.



The band switches gears again on the old school rocker “World City Life,” a fully bass driven song paying tribute to the great places of the world and life on the road. “Soulmate” has a heavy, pounding groove with strong blues rock overtones, but on the whole does not seem to truly fit the band’s personality. Again, not a bad song – just not a comfortable sounding one. “Fairytale” is a moody power ballad with a smooth vocal line and some tidy guitars, while “Your Life My Pain” is a solid mid-tempo rocker with a powerful chorus. The album wraps with the raspy blues rocker “Stone Cold.” Some of the songs really click and some don’t work as well, but this is a young band that should improve with age.



Overall, We Are Infinity is a decent album built around the three vocalist lineup, backed up by strong guitar work and a solid rhythm section. Their songs are neatly written, inoffensive and quite catchy. Combine all of that with good production values and crisp engineering and you have an album that should appeal to both old school rockers and pop fans alike. The diverse mix of style and tempo keep the album lively, interesting, and most importantly – fun. While not “legendary,” AudioLegend’s We Are Infinity is very good.



Hardrock Haven rating: 7.5 / 10





Mehr Infos

25.07.2013 - CD Kritik im MusikZirkus.de
Nach dem Debütalbum „The Road“, das die im Jahr 2008 gegründete Band AudioLegend (was für ein verheißungsvoller Name) 2011 veröffentlichte, legt sie nun mit „We Are Infinity“ den Nachfolger ins Regal. Das Sextett hatte sich mit dem Ziel gegründet, moderne und doch den Rock-Wurzeln treu bleibende Musik zu machen welche zudem ein breites Publikum ansprechen soll.





Stilistisch bewegen sich AudioLegend, das sind Sandra Ulrich (Gesang und Perkussion), Reto Grossrieder (Gesang und Gitarre), Tanja Grossrieder (Gesang und Perkussion), Egger Pascal (Bass), Jan Peter Reinhardt (Gitarre und Cello) und Luca Weber (Schlagzeug) im weitesten Sinne im Rockbereich. Da kommen genau so Hardrock, wie Melodicrock und Alternative zum Einsatz wie weitere stilistische Elemente. Das Ganze wird aber von dem Sextett zu einer sehr schmackhaften Melange vermischt.



Zehn Songs mit Radiokompatiblen Laufzeiten zuwischen 3:20 und 4:17 Minuten Länge sind auf der CD enthalten.



Schon das Titelstück, mit dem das Album beginnt, geht ordentlich los. Hier zeigt sich bereits, das die Bandmitglieder auf eine langjährige Musikkarriere zurückblicken können, denn der Song ist gut arrangiert und kommt perfekt rüber. Dabei macht vor allem Reto’s Gesang eine sehr gute Figur, passt seine Stimme doch hervorragend zum Sound und auch die Mädels, die im Hintergrund für den stimmlichen Background sorgen, machen ihre Arbeit ausgezeichnet. Das geht schon mal gut los.



Es folgt mit „Firebird“ ein ebenso intensiver Song der mit fetten Gitarren, einer druckvollen Basslinien in den Strophen und einer eingängigen Melodie aufwartet. Metalmässig geht es dann in „Rise“ zu, hier fahren sie die Gitarrenwände hoch. Allerdings ist der Song nicht so hart, wie er zunächst scheint, das liegt vor allem auch am Gesang. Der Refrain ist dann zum headbangen. Das kann man sich gut auf einer Motorbiker-Fete vorstellen.



„Rockstar“ kommt dann mit Akustikgitarre und hat was von typischem amerikanischen Rock. Typischer Hardrock mit Popappeal wird in Songs wie „World City Life“ geboten. Das balladeske „Fairytale“ wurde bereits vor ab als Single ausgekoppelt.



Ich kenne zwar das Debüt nicht aber der zweite Output von AudioLegend ist äußerst solide geraten. Die Songs haben genug Power und besitzen herrliche Melodien, so dass ein wirklich rundum gelungenes Album entstanden ist. Ob sich hier eine Legende gebildet hat, wage ich aber zu bezweifeln, dazu fehlt noch das gewisse Etwas.

24.07.2013 - Cd Kritik poinzz.ch
Gut Ding will Weile haben“ – dies dachte sich auch die Freiburger Band AUDIOLEGEND und nahm sich nach einer ausgedehnten Konzertreise durch die Schweiz genügend Zeit, um an Songs und Produktion der neuen Scheibe „We Are Infintiy“ zu arbeiten. Zeit, die sich mehr als gelohnt hat…



Das zweite Album strotzt nur so vor tollen Melodien, höchst abwechslungsreichem Songwriting und den schon jetzt charakteristischen weiblichen Backings, welche gleichwertig mit dem Gesang und den restlichen Instrumenten sehr überzeugen. Ob schnell, laut, leise, ausgeglichen oder total rasend – „We Are Infinitiy“ bietet sehr viel für den geschmacksicheren Rockfan. Garniert mit einer modernen, homogenen und äusserst druckvoll-transparenten Produktion gehört die neue AUDIOLEGEND in jedes CD-Gestell (oder eben Playlist/iPod…J).

Beeindruckend ist die hohe Hitdichte des Albums, fast jeder Song fräst sich in die Gehörgänge. Dies liegt am wirklich herausragenden Songwriting von AUDIOLEGEND, welches weder zaghaft noch verkrampft daherkommt. „We Are Infinity“ ist ein Sammelsurium an modernen und doch klassischen, eingängigen und doch nicht schablonenhaften sowie rockigen und doch sanften Songs, welche allesamt wie aus einem Guss daherkommen. Es ist schön, dass es Bands gibt, die auf Konventionen pfeifen und sich auf das konzentrieren, worauf es eigentlich ankommt: gute Melodien, packende Refrains und überzeugendes Handwerk.

18.07.2013 - CD-Kritik im Musikscan.de
Kann es denn Sünde sein, wenn man als moderne Rockband eher die seichteren Gefilde des Genres beackert und der eigenen Musik einen guten Touch Popmusik hinzufügt? So war doch verschiedentlich zu lesen, daß die Freiburger Jungs (und Mädels) eher seichten, luftigen Rock spielen und genau das wurde ihnen angekreidet. Für meine Begriffe ist "Pop" doch noch kein Schimpfwort im eigentlichen Sinne. So läuft der Opener mit seiner Kombination aus einer männlich markanten Stimme und dem stilsicher eingesetzten weiblichen Backgroundgesang doch schonmal gut rein. Ich ahne aber, was viele Rezensenten gestört haben mag und auch mir nicht verborgen geblieben ist: Mit Melodien können AUDIOLEGEND gut umgehen und darauf basiert "We Are Infinity" auch zu einem großen Teil. Das Problem bei den durchaus bündig und stringent komponierten Songs: Sie besitzen eine erstaunlich geringe Halbwertzeit. Kaum sind einmal Ecken und Kanten auszumachen. Damit schaffen es AUDIOLEGEND selbstredend nicht, Akzente zu setzen, oder sich gar von der musizierenden Konkurrenz abzuheben. Ich kann mir zwar vorstellen, daß die Band auf den Bühnen der Republik eine gute Figur macht, jedoch aus der Konserve rauscht der doch ziemlich polierte Sound ziemlich an einem vorbei. Schade eigentlich, denn melodiöser Rock ist per se nichts Schlechtes und songwriterisches Talent ist definitiv vorhanden. Man wünschte sich nur ein bisschen mehr "Edge".

08.07.2013 - CD Kritik Trespass.ch
Die Schweiz ist ein Wanderland - ja vielleicht sogar DAS Wanderland überhaupt. Auch die Freiburger wussten deshalb wohl, dass sich ein Gipfelsturm nur via Gratwanderung einleiten lässt. Diejenige von Audiolengend verbindet harte Gitarrenriffs mit feinen, weiblichen Background-Vocals und einer "enormen Hitdichte", wie das Promoschreiben es ausdrückt. Der schönste Ausdruck, der sich darin findet, besagt, dass der Sound für den "geschmacksicheren Rockfan" gemacht sei. Was wohl im Umkehrschluss heisst: Wenn's nicht gefällt, liegt das einzig und allein an dir selbst... Auch der Albumtitel zeugt nicht gerade von Bescheidenheit - bezieht sich allerdings auf eine Beziehung ("You and me are infinity") und macht so absolut Sinn. Die Mischung aus klassischem Rock und eingängigen Melodien ist zuegebenermassen sehr gelungen. Vielleicht weil Audiolegend sich nicht dazu drängen liessen, schnell schnell eine CD zu releasen, sondern sich nach einer längeren Clubtour noch etwas länger Zeit fürs neue Album nahmen. Trotzdem ist "We are infinity" nicht überproduziert. Der vielleicht grösste Pluspunkt des Albums ist, dass die Stimmen nicht anecken, aber trotzdem auch mal kratzen dürfen. Auch bei den Tempi macht man wenig Kompromisse und bleibt meistens lieber im Rockbereich. Die Feinheiten gestalten das Werk dann zwar nachhaltig, aber sie nehmen ihm nichts weg. Audiolegend können trotzdem ungestüm, wie etwa in "Heroes Time" oder fast schon gehässig, wie das Riff in "Rise" zeigt. "Soulmate" demonstriert diese Zuckerbrot-und-Peitschen-Philosophie mit intonierendem Banjo und erdigem Chorus von mir aus gehört am besten und empfiehlt sich ganz besonders zum Probehören.

07.07.2013 - CD Kritik musikreviews.de
Dieser Sechser aus dem Freiburgischen Land hat sich poppiger Rockmusik verschrieben, die kein Wässerchen trüben kann und abgesehen vom präsenten Doppelgesang Männlein-Weiblein zunächst wenig Alleinstellungsmerkmale aufweist, doch die Songs der Schweizer genügen nicht nur allen Standards, die man von halbwegs modernem "Alternative" erwartet, sondern fallen teilweise unerhört eingängig aus und begeistern manches Mal in gar hohem Maß.



Die chorisch eingesetzten Damenstimmen haben etwas von provinziellen Stadtfesten, aber AUDIOLEGENDlangen mitunter härter und gerne auch anspruchsvoller zu, als es einer sauffreudigen Meute lieb wäre. Düstere Untertöne werden beispielsweise in "Firebird", und Sänger Reto sorgt für eine kräftige Note THE CULT beziehungsweise MUSTASCH, allein schon durch seinen Tonfall während des statischen Riffers "Rise", der seinem Namen aber stimmungsmäßig alle Ehre macht, oder im Groover "Soulmate". Im Balladenmetier reüssiert das Sextett ebenfalls, genaugenommen zum Glück aber nur mit "Fairytale", denn wenn sich "We Are Infinity" durch eines auszeichnet, dann Energie in hoher Dosis.



Zu den angedeuteten Hits gehören allen Stücken voran das melancholische, aber treibende "Heroes Time" und "Your Life My Pain". Das jubilierende "We Are Infinity" und "Rockstar", das mit einem dämlichen Text ausgestattet ist, entsprechen hingegen genauso wie der unglückliche Abschluss "Stonecold" eher austauschbarer Format-Kost. Bisweilen scheinen sich AUDIOLEGEND auch nachgerade zu übernehmen, wenn sie einerseits den Konsens bedienen möchten und andererseits gewollt anspruchsvoll aufspielen, eben mit übermotivierten Breaks und zu langen Soli, doch vielleicht kristallisiert sich da in Zukunft eine Wandlung zum originellen Prog Rock heraus. Es wäre eine Bereicherung fürs Genre.



FAZIT: AUDIOLEGEND sind eine auf den zweiten Blick höchst eigenständige und kompositorische ausgesprochen starke Band, die Freunden frischer, aber nicht zwanghaft moderner Rockmusik jeglicher Couleur gefallen dürfte, auch wenn noch nicht alle Stücke der Gruppe rund sind. Die Gesangsperformance ist überragend, die Instrumentalisten sind spielgeil, und zwei Drittel der Kompositionen treffen voll ins Schwarze, wobei die Atmosphäre eine latent positive ist, ohne dass man Zahnschmerzen bekommt.



Andreas Schiffmann (Info)(Review 112x gelesen, veröffentlicht am 07.07.2013)



Wertung: 11 von 15 Punkten [?]




04.07.2013 - CD Kritik bleeding4metal.de
Mal wieder etwas Rock/Hard Rock gefällig? Dann hört doch mal in die neue AUDIOLEGEND rein! Der Nachfolger von "The Road" hört auf den Namen "We Are Infinity" und bietet locker-flockige Rock-Nummern mit gleich drei besetzten Mikrofonen. Neben dem Leadsänger verrichten auch noch zwei Backgroundsängerinnen ihren Dienst bei der Freiburger Band.



Direkt mit dem Opener und zugleich Titelsong trifft man voll ins Schwarze. 'We Are Infinity' ist ein zeitloser Singalong mit eingängigem Chorus und Wiedererkennungswert. Eine Nummer, die so richtig Spaß macht. Vermutlich wurde dieser Track auch für die Präsentation eines Videos erwählt. Nach dieser Steilvorlage kann die Band die Stimmung jedoch nicht so richtig aufrechterhalten. Die Songs auf "We Are Infinity" sind zwar immer wieder "ganz nett", so richtig aufhorchen lässt aber erst das lässige "Rockstar". Auch wenn AC/DC die Kernaussage (It's A Long Way To The Top...) schon vor etlichen Jahren auf den Tisch brachten, kann ich dennoch die AUDIOLEGEND-Komposition in vollen Zügen genießen. Eine Portion Härte haben die Deutschen mit 'Soulmate' im Gepäck und auch der Rausschmeißer 'Stone Cold' geht absolut in Ordnung. Bedauerlich, dass so viel Durchschnitt seinen Weg auf "We Are Infinity" gefunden hat. 



Insgesamt betrachtet haben wir hier also ein Album, das sich ganz prima "ganz nett" schimpfen lässt. Akzente kann man aber kaum setzen und der große Wurf wird AUDIOLEGEND mit diesem Output nicht gelingen. Da hat der Bandname leider zu viel versprochen. 



Gesamtwertung: 7.0 Punkte

Mehr Infos

02.07.2013 - CD Kritik in The Worlds Society
Die Freiburger Rockband Audiolegend welche ihre Gründung 2008 zu verzeichnen haben melden sich mit ihrem neuen und zweiten Studioalbum „We Are Infinity“am Musikmarkt zurück. Lautstark geht es los mit dem gleichnamigen Werk „We Are Infinity“ welches klanglich sehr gut geworden ist und zudem über einen sehr überzeugenden Gesang verfügt. Auch der darauffolgende Song „Firebird“ ist melodisch recht gut gelungen und konnte auf Anhieb von sich überzeugen. Ein sehr rockiges Werk findet man mit dem Titel „Rise“ auf dem Album wieder welches sehr hörenswert ist. „Rockstar“ ist ein weiteres sehr überzeugendes Stück das zudem noch sehr gute Chancen hat um als Single ausgekoppelt und im Radio gespielt zu werden. Auch „Heroes Time“ weiß mit seinen Riffs und einem sehr gelungenen Refrain von sich zu beeindrucken. Des Weiteren kann man sich in dem Titel „World City Life“ über einen sehr guten Refrain erfreuen welcher im gesamten auch ganz gut  geworden ist.„Soulmate“ ist ein sehr rockiges Stück das binnen kürzester Zeit sehr für sich spricht und durchwegs gut gelungen ist. Genauso wie sein Nachfolger „Fairytale“ welcher zu Recht auch die erste Singleauskopplung des Albums geworden ist und so dieses mit ruhigeren Strophen und einem wilderen Refrain perfekt repräsentiert. Der Anfang von der Nummer „Your Life My Pain“konnte noch nur wenig beeindrucken. Dies wandelte sich jedoch sehr schnell und man sollte sich diese unbedingt bis zum Ende anhören um sich dieses musikalische Meisterwerk nicht entgehen zu lassen. Zu guter Letzt wäre da noch der Song „Stone Gold“ welcher sich anfangs noch recht ruhig gestaltet mit seinem Refrain jedoch erst richtig loslegt und mit rockigem Klang dieses Album würdevoll zu seinem Ende führt.  „We Are Infinity“ erscheint am 05.07.2013 und man sollte sich diese Platte von Audiolegend nicht entgehen lassen die mit sehr Hörenswerten Stücken die Rockerherzen auf jeden Fall höher schlagen lassen. 


01.07.2013 - CD Kritik bei AMBOS-MAG.de
Bei diesem Metal-Wave-Gotik-Magazin haben wir gleichwohl noch mit "Geht so..;-)" abgeschnitten...uff



...manchen gefällts, manchen halt nicht...Keep on Rocking

01.07.2013 - CD Kritik im BLEEDING4METAL.de

30.06.2013 - Audiolegend - We Are Infinity (Official Videoclip)
Psssssst, jetzt das NEUE Video von AUDIOLEGEND. Unterstütz uns und sendet es an all Eure Freunde....Yeahh!

...directed and edited by Tim Aßmann / Visionary Moments for SONIC REVOLUTION.
'We Are Infinity' is taken from the album 'We Are Infinity'. (c) + (p) 2013 SONIC...

29.06.2013 - Interview bei Radio Munot
AUDIOLEGEND LIVE auf Sendung ab 15.00 Uhr

Mehr Infos

29.06.2013 - Vorband von BON JOVI
Wir haben uns soeben als Vorband bei unseren Idolen "BON JOVI" beworben...

Wird ein Traum war...?? wir werden es sehen...!!



Ich werde eh...auf oder vor der Bühne bei diesem Rockspektakel dabei sein!



Ich drücke allen die Daumen die sich beworben haben...also 1,2,3 und Looos geht's!








28.06.2013 - NEUES Video "JETZT" auf youtube
ab dem 28.06.2013 könnte Ihr unsere neue Videoproduktion auf YouTube sehen....also anklicken, geniessen und an alle Eure Freunde weiterleiten...Merci

24.06.2013 - CD der Woche bei Radio Freiburg
vom 24.06. - 28.06.2013 wird unsere NEUE Produktion "We are Infinity" bei Radio Freiburg vorgestellt.

Ihr könnt in dieser Woche jeden Tag zwischen 14.30-15.00 eine CD gewinnen....!!



Also seit dabei....

Mehr Infos

08.06.2013 - Konzert wegen Regen abgesagt
Konzert in der Waldarena Gurmels



Beim aufstellen und Soundcheck, war noch alles Top...

Leider musste dann unser Konzert wegen Regen abgesagt werden!

Sorry an alle unsere treuen Fans die umsonst gekommen sind...



...wir treffen Euch im Egelseetreff...

27.05.2013 - Fairytale auf der Playliste von Radio Freiburg
Unsere neue Single ist ab sofort auf Radio Freiburg zu hören...yeahh!



NEUES Album und NEUES Video folgen am 05.07.2013

27.04.2013 - Videodreh zur neuen CD
Am Wochenende vom 26.27.28.04.2013 haben wir unser neues Video, passend zum Titelsong der NEUEN CD produziert.



Dieses wird am 05.07.2013 in Zusammenarbeit mit BOB MEDIA auf den Markt kommen.



Wir möchten dem Foto/Video Studio Paul F. Talman und der Firma Modernlight für Ihre Unterstützung danken!



Besten Dank auch an Tim Assmann von VISIONARY MOMENTS für seine super Zusammenarbeit beim Dreh und Grossrieder Carmen für Ihren Einsatz in der Maske.

...und natürlich ein ganz grosses Dankeschön an Thomas Vaucher von EMERALD für den geilen Leder-Mantel...;-).

Mehr Infos

01.04.2013 - NEUE SINGLE
Push der neuen AUDIOLEGEND Single beginnt diesen Monat und wird von Cyril von "MONTAPHON" in die Hand genommen....also 1..2..3..und looos gehts...

01.02.2013 - Video Songausschnitt der neuen AL Produktion
Das zweite Album von AUDIOLEGEND wurde von Rob Viso und Roger Hofmann „THE ROOSTER COMPANY „ aufgenommen und produziert. Dieses wird am 07.06.2013 in Zusammenarbeit mit BOB MEDIA und Montaphon auf den Markt kommen.


01.08.2012 - NEUE CD-Produktion 2012
Das zweite Album von AUDIOLEGEND wird von Rob Viso und Roger Hofmann „THE ROOSTER COMPANY „ aufgenommen und produziert. Dieses wird am 05.07.2013 in Zusammenarbeit mit BOB MEDIA und Montaphon auf den Markt kommen.

Mehr Infos

24.02.2012 - audioLegend auf Radio Swiss Pop
Radio Swiss Pop - POP NON STOP!



Das 24-Stunden Pop- und Softrockprogramm der SRG SSR bietet seinen Hörerinnen und Hörern nicht nur die neusten Hits, sondern auch ein ausserordentlich breites Repertoire der besten und bekanntesten Popsongs der letzten dreissig Jahre. Grossen Wert legen unsere Musikprogrammierer ebenfalls auf die Berücksichtigung der einheimischen Musikszene im Programm von Radio Swiss Pop

Mehr Infos

25.12.2011 - Schweizer Hitparade CD Gewinnspiel

06.12.2011 - CD Review im Metalfactory

05.12.2011 - CD Bericht im MEDAZZAROCK


Mehr Infos

16.11.2011 - Radio Rumantsch
Mit "Welcome to my World" sind wir bei Radio Rumansch in den Plays....yeahhhh!

Mehr Infos

15.11.2011 - CD Bericht im Poinzz

11.11.2011 - Video vom Titelsong der gleichnamigen CD "The Road"

09.11.2011 - CD Kritik im StringWorks

06.11.2011 - Video vom Konzert Plattentaufe im Bad Bonn
Same Old Situation

05.11.2011 - Video vom Konzert Plattentaufe im Bad Bonn
Proud Dany

04.11.2011 - CD Bericht im music.ch

04.11.2011 - Bericht in den Freiburger Nachrichten
"Bescheidenheit ist nichts für audioLegend"



...nur nicht zu wörtlich nehmen...

04.11.2011 - Zitat des Tages in den Freiburger Nachrichten
...na ja, hört sich ein bisschen von oben herab an...aber wieso soll man den Blick immer nach unten richten...?

11.10.2011 - News aus der Berner Musikszene Bericht

10.10.2011 - CD-Bericht in der Aargauer Zeitung
AZ Medien



Tageszeitungen:Die Nordwestschweiz | az Aargauer Zeitung | bz Basellandschaftliche Zeitung | bz Basel | az Limmattaler Zeitung | az Solothurner Zeitung | az Grenchner Tagblatt



Sonntagszeitung:Der Sonntag



Anzeiger:Anzeiger Bezirk Affoltern | AZEIGER | Berner Landbote | Grenchner Stadt-Anzeiger | Lenzburger Bezirksanzeiger | Limmatwelle | Stadtanzeiger Olten | Wochenblatt Birseck/Dorneck | Wochenblatt Schwarzbubenland/Laufental



Zeitschriften/Bücher:FIT for LIFE | KOCHEN | natürlich | wir eltern | Bâtitech | Chemie Plus | Elektrotechnik ET | HK Gebäudetechnik | Megalink | Technica | AT Verlag



TV-Senderfamilie:TeleZüri | Tele M1 | TeleBärn | Belcom



Online:Nordwestschweiz Netz | a-z.ch | Marktspiegel




04.10.2011 - TrendMagazin Bericht

02.10.2011 - National Charts Oktober 2011

01.10.2011 - StarPlus Magazin CD Bericht "The Road"

30.09.2011 - National Charts SWISSPOP

20.09.2011 - Intervieiw mit Pascal und Sandra im Radio Munot
Radio Munot ist der Sender für die Region Schaffhausen.



Das Sendegebiet umfasst den ganzen Kanton Schaffhausen, Teile der Kantone Thurgau und Zürich sowie Teile der deutschen Landkreise Waldshut, Schwarzwald-Baar und Konstanz. Das Studio von Radio Munot befindet sich in der Altstadt von Schaffhausen.



Mehr Infos

15.09.2011 - National Charts September 2011

07.09.2011 - Metall Hammer NEWS September 2011


Mehr Infos

06.09.2011 - Rockhard NEWS September 2011


Mehr Infos

05.09.2011 - CD-Kritik im Trespass.ch

03.09.2011 - CD-Bericht im Eventmaker

02.09.2011 - CD-Kritik im RockStar Ausgabe September 2011
Audiolegend zusammen mit Neil Taylor

01.09.2011 - CD-Kritik im RockStar Ausgabe September 2011
Audiolegend zusammen mit Anthrax...ist das nicht geilooo...!

19.08.2011 - CD Release in Österreich

19.08.2011 - CD Releas in Australien

19.08.2011 - CD Release in Deutschland

19.08.2011 - CD Releas in der Schweiz

13.08.2011 - Interview mit Radio Kaiseregg
Xius und Reto

01.06.2011 - Interview Radio Freiburg


Mehr Infos

15.05.2011 - Plattenvertrag mit K-tel für die Produktion "The Road"
Nach langer Suche haben wir nun unsere Plattenfirma gefunden.

K-tel wird unsere neue Produktion " The Road" am 19.08.2011 weltweit veröffentlichen!


01.03.2011 - Tommy Vetterli Video Page mit audioLegend

01.10.2010 - CD Produktion
Der Oktober 2010 war der Beginn eines langen und harten Weges mit unserem Produzenten Tommy Vetterli.....!







Sehr viel Energie, Zeit,und Emotionen begleiteten uns diese vier Monate im NEW SOUND STUDIO.





Mehr Infos

16.09.2010 - CD Cover "The Road" von Denis Perregaux-Dielf
Ein kurzes Medley mit Cover Präsentation der tollen Arbeit von "Denis"!

15.09.2010 - CD Cover "The Road" von Denis Perregaux-Dielf
Das CD Cover der Produktion "The Road" wurde vom den Künstler Denis Perregaux-Dielf entworfen!



Danke "Denis" für deinen tollen Einsatz!

20.08.2010 - Video vom Konzert Salavaux Plage Open-Air
Flying High

20.08.2010 - Video vom Konzert Salavaux Plage Open-Air
Restless Heart

24.12.2008 - Das neue Probelokal
schnell gingen wir dann auf die Suche nach einem neuen Probelokal...wir wurden schnell fündig....uffff!!!


08.12.2008 - unsere zwei neuen Backing-Girls sind angekommen
Ende 2008 versuchten wir unsere komponierten Songs mit zusätzlichen Stimmen zu versüssen....klappte jedoch mit den Männerstimmen von Pascal und Jampi nicht so...!

Giiiiirls müssen her.........

01.06.2008 - Bandgründung
Der Band AUDIOLEGEND wurde im Jahre 2008 leben eingehaucht.

Die vier Bandmitglieder:

Reto, Olaf, Jampi, Nappi

begannen in einem kleinen Probelokal in Frauenkappelen neue Songs zu schreiben. Nach einigen Wochen stellte sich jedoch schon heraus, dass der aktuelle Bassist "Nappi" zuwenig Zeit finden würde um beim Projekt AUDIOLEGEND dabeibleiben zu können.

Die Entscheidung war schnell gefallen.......

Egger Pascal der neue Bassist begann seine Arbeit!

00.00.0000 - Konzert audioLegend Cotton-Club Gerlafingen


Mehr Infos

00.00.0000 - 10.11.2014